MyCulture

 

 

 

Clueso: An und für sich

 

Mit "Chicago" gewann er damals mein Herz. Gehört habe ich ihn viel, live gesehen leider nie. Nach so vielen Jahren wurde es Zeit, dies endlich zu ändern. Die Vorfreude auf das Club-Konzert in der Kulturfabrik Krefeld nahm täglich zu - bis ich dann endlich im Februar vor der Tür stand. Vor einer sehr fest verschlossenen. - Das ist also der Dank für jahrelange Hörer- und Fantreue?! Glücklicherweise ist aufgeschoben nicht aufgehoben und ich durfte die Vorfreude noch einmal bis April auskosten. Und es sollte sich bezahlt machen.

 

In gemütlicher Atmosphäre betraten sie die Bühne, Clueso und seine Band. Vielseitig und talentiert an den Instrumenten, ohne Zweifel. Doch was wären sie ohne ihren Sänger?! Charismatisch und charmant allemal. Doch das ist nur eine nette Zugabe zu seiner eindringlichen Stimme, die unter die Haut geht, die berührt. Bei der man sich auch mit geschlossenen Augen in das Konzert stellen könnte. Wie seine Songs singt Clueso mal energiegeladen, mal melancholisch, dann wieder rockig-dreckig. Selbst seine neuen Ausflüge in eher elektronische Sphären meistert er mit Bravour.

Während der gut 90 Minuten stellte er die meisten Songs seines neuen Albums "An und für sich" vor, in einer guten Mischung mit älteren und ganz alten Lieder. Klassiker wie "Chicago" oder "Barfuß" kamen darin ebenso vor wie die neueren "Gewinner" oder "Zentimeter" - Lieder, bei denen der Club geschlossen mitsang. Ein bisschen Small Talk zwischendurch, aber doch sehr zurückhaltend. Er räumte seiner Band Zeit für Soli ein und genoss sichtlich die Musik auf der Bühne - genau wie sein Publikum. In der Zugabe plauderte er aus seiner Jugend und erzählte von seiner Verehrung von Udo Lindenberg. Seine Interpretation von "Cello" im Acoustic-Gewand rundete nicht nur seinen Auftritt ab, sondern zeigte noch einmal eindrucksvoll seine musikalischen Fähigkeiten unter Beweis.

 

Fazit:

Wie Clueso selbst singt... Zu schnell vorbei. Aber schön war es, so schön. Zum Träumen, Zum Mitsingen, zum Schwärmen, zum Nachdenken. Denn auch wenn es zu schnell vorbei war, Clueso wird noch lange nachwirken. - Und glücklicherweise gibt es ja immer ein nächstes Mal.

 

 Elisa Jannasch

P.S. Und noch mehr Clueso gibt es hier...